Rechtschreibregeln

02 Okt

Kategorie: 1. Klasse, 2. Klasse, 3. Klasse, 4. Klasse, Lernen

Die Regeln unserer deutschen Rechtschreibung sind
nicht immer so einfach zu verstehen.
Aber in unserem kleinen Regelheftchen werden
diese auf mompitzige, leicht verständliche Art und
Weise vermittelt:
Die witzigen, bunten Mompitze,
die du ja von den vielen Anwendungen unserer Seite
her schon kennst, verbildlichen die Regeln und
helfen so spielerisch, sich diese gut einzuprägen.

Und wer weiß, vielleicht können Mama und
Papa ja auch noch was lernen…

Rechtschreibregelnkostenlos herunterladen

rechtschreib

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (34 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Rechtschreibregeln, 4.0 out of 5 based on 34 ratings

Kommentare

Sie finden hier 2 Kommentare zu “Rechtschreibregeln”

  1. Beate21522 meinte am 9. März 2010 - 23:11 Uhr

    Hallo Mompitz-Papa!

    Schade das du nicht sehen kannst wie ich nur noch fröhlich vor meinem Pc sitze.
    Noch ein Tip zu den Rechtschreibregeln. Bei uns in Niedersachsen wird ab der 1.Klasse die „richtige Bezeichnung“ eingeübt.

    Das ist ein Verb -in Klammern die Erklärung dahinter- (Tuwort) dann die allgemeine Erklärung -was jemand tut-

    Ich war sehr verwundert darüber aber die Klassenlehrerin erklärte mir das die Kinder sonst große Schwierigkeiten haben, wenn die „richtigen Begriffe“ nicht von der 1´ten Klasse an eingeübt werden.

    Gruss

    Beate21522

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.0/5 (2 votes cast)

    ID 56

  2. Britta Starke meinte am 25. Mai 2010 - 12:16 Uhr

    Hallo!
    Ich finde eure Rechtschreibregeln ganz toll und kindgerecht gestaltet.
    Allerdings liegt mir als Deutschlehrerin eins am Herzen:
    Bei den Verben und den Adjektiven steht, dass sie klein geschrieben werden.
    Das ist eine überflüssige Information, denn die Regel ist, dass alles klein geschrieben wird, außer Nomen und Satzanfänge. Lernschwache Kinder bekommen so noch mehr Arbeit, weil sie bei jedem Wort überlegen, ob es groß oder klein geschrieben werden muss.
    Es wäre spitze, wenn ihr das rausnehmen könntet.

    Bei ss/ß wäre es klasse, wenn ihr jeweils „schreibest du OFT ss/ß“ einfügen könntet, da es ja auch Ausnahmen gibt: Raststätte, die Endung -nis usw. bzw. Lust, bis, los usw.

    ie ist übrigens die Regel, also sind i, ieh und ih die Lernwörter, da sie seltener vorkommen.

    Die Auslautverhärtung gibt es überigens auch mit b und p: lieb, Dieb, Sieb,…
    Vielleicht wollt ihr das ergänzen.

    Ich würde euch auch gerne bei der Überarbeitung helfen, gebt einfach Bescheid.

    Liebe Grüße
    Britta

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.8/5 (6 votes cast)

    ID 74

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.


top